Markenmuseum.de - Portable Edition - Spannende Markenpräsentationen zur Markengeschichte und Markenhistorie
     




 


Werbeplakat von 1950






Logo/Aufkleber von 1986






Miss Chiquita 1999






Plüschbanane (Give-away) von 2002







Chiquita


Produkt: Bananen
Entstehungsjahr: 1944
Unternehmen: Chiquita Brands International, Inc., Cincinnati, USA
www.chiquita.de

 

Die erfolgreichste Banane der Welt

Bananen wurden erstmals 1870 von Kapitän Lorenzo Baker aus Jamaika in die Vereinigten Staaten gebracht. Diese Bananen wurden von dem Zwischenhändler Andrew Preston aus Boston gekauft. Baker und Preston gründeten gemeinsam die Boston Fruit Company. 1899 fusionierte die Boston Fruit Company mit der Costa Rica Banana Growing Company von Minor Cooper Keith. So entstand die United Fruit Company. 1903 wurde das Unternehmen erstmals an der New Yorker Börse als Aktienunternehmen geführt. 1930 fuhren bereits 95 Schiffe von Lateinamerika nach USA unter der „United Fruit Flagge“.

Die Marke Chiquita, 1944 in den USA eingeführt, wurde 1966 nach Deutschland gebracht.

1968 wurde ein bis dato unerreichtes Rekordergebnis erzielt: 1,8 Mrd. Kilogramm Bananen wurden verschifft und verkauft. 1970 schloss sich die United Fruit Company mit der ANK Corporation zusammen zur United Brands. Da die Marke Chiquita innerhalb kürzester Zeit einen hohen Bekanntheitsgrad erreichte, änderte das Unternehmen seinen Namen 1990 in Chiquita Brands International Inc.

Der Werbeslogan „Nenne nie Chiquita nur Banane“ (1965) ging nicht nur in die Werbegeschichte ein, sondern ist einer der faszinierendsten Slogans, die jemals kreiert wurden. Der Name „Chiquita“ stammt aus dem Spanischen und bedeutet sinngemäß „kleines Mädchen“.


Miss Chiquita

Im Jahre 1944 wurde mit der Erfindung von Miss Chiquita in den Vereinigten Staaten zum ersten Mal ein Gesicht im Rahmen einer Marketingstrategie an eine Frucht gekoppelt. Sie wurde von dem Künstler Dik Browne gezeichnet, der auch z.B. „Hägar den Schrecklichen“ entwarf. In ihren frühen Jahren erschien Miss Chiquita als Zeichentrick-Banane, die den Verbrauchern vermittelte, wie nahrhaft Bananen seien und wie man sie am besten reifen ließe. Sie war eine große Berümtheit, die sogar Gastauftritte in den meisten Radiosendungen der Vereinigten Staaten hatte. 1987 veränderte sich Miss Chiquita: aus der Zeichentrickbanane wurde eine Frau auf dem Chiquita-Markenzeichen. Das neue Chiquita-Warenzeichen wurde registriert.

Mittlerweile ist der Name Chiquita so bekannt und sympathisch, dass man heute Menschen unterschiedlichster Herkunft durch die bloße Nennung des Namens zum Lächeln bringen kann. Probieren Sie es einmal aus...