Markenmuseum.de - Markenhistorie
     
 
 
 










Jumbo - elefantenstarke

Spielideen seit 1853

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 









Das erste Jumbo-Logo,

noch mit den Initialen der

Firmengründer Hausemann & Hötte

 

 

 

 

 

 










Die bis heute existierende

eigene Fabrik: Nederlandse Spellefabrik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 










Eins der meistverkauften

Strategiespiele weltweit:

Original Stratego von Jumbo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 






Jan van Haasteren: seit 30

Jahren Puzzle-Zeichner

exklusiv für Jumbo.

 

 

 

 







Eins der meistverkauften Spiele

weltweit: Der Rubik’s Cube.












Rekord: 1 Millionen

Spiele wurden von Wer

wird Millionär – Das

Brettspiel im Jahr 2001

verkauft.












Wasserburg Haus zum

Haus, seit 2006

Firmensitz der Jumbo

Spiele GmbH.












Neu wurde auch das

Jumbo Logo gestaltet,

welches ab nun etwas

moderner anmutet.


Jumbo

 

Produkt: Spielzeug / Spiele / Puzzles

Entstehungsjahr: 1853

Unternehmen: Koninklijke Jumbo BV / Jumbo Spiele GmbH

www.jumbo.eu

 

 

Einige erstaunliche Fakten zu Jumbo vorab….

 

- Das Strategie-Spiel Stratego wurde bereits mehr als 20 Millionen mal weltweit verkauft (Stand 11-2010)

 

- Original Rummikub (im Deutschland-Vertrieb von Jumbo) ist weltweit die Nummer 3 der meistverkauften Spiele

 

- Der Rubik’s Cube (auch als Zauberwürfel bekannt) wird von Jumbo in Deutschland und Benelux vertrieben und wurde weltweit bereits über 400 Millionen mal verkauft.

 

 

Die Geschichte des Unternehmens Jumbo beginnt im Jahre 1853, als Engelbert Hausemann, ein deutscher Kaufmann und einer der Unternehmensgründer, einen Gemischtwarenladen in Amsterdam eröffnet. Dort verkauft er unter anderem auch importierte Spielwaren.

 

 

Einige Jahre später schließt er sich mit dem, ebenfalls aus Deutschland stammenden Kaufmann Wilhelm Hötte zusammen. Das Unternehmen Hausemann & Hötte N.V. ist geboren.

 

 

Um 1917 erweitern die beiden Unternehmer ihr Angebot um das bis heute noch bekannte Konstruktionsspielzeug MECCANO. Es folgen auch Puppen und weitere Spiele.

 

 

1930 war dann der Moment, als der kleine Elefant als Firmenlogo geboren wurde. Der Vertrieb von Holzspielzeug, welches so stabil war, dass ein Elefant angeblich darauf stehen konnte. Dies war die Geburtstunde des Elefanten-Logos für das Unternehmen.

 

 

Seit 1945 produziert Jumbo Karton-basierte Spiele und Puzzle in Holland. Unter anderem auch als Lizenz das in Deutschland bekannte Spiel „Mensch ärger Dich nicht“. 1950 übernahmen Hausemann & Hötte dann eine bestehende Fabrik und gründeten die bis heute existierende eigene Fabrik: NSF = Nederlandse Spellefabrik. Hier werden bis heute Puzzle und Spiele, die hauptsächlich aus Karton bestehen produziert.

 

 

1953 wurde die bis heute erfolgreiche Serie Electro eingeführt. Das einfache Spielprinzip (zwei Kontakte müssen auf die richtigen Symbole und Zahlen gehalten werden, ist es richtig leuchtet eine kleine Lampe) erfreute bereits mehrere Generationen spielender Kinder. Im selben Jahr wurde das Unternehmen königlicher Hoflieferant in Holland.

 

 

Eins der erfolgreichsten Strategiespiele weltweit wurde unter Marke Stratego 1958 erstmals in den Märkten vertrieben. In den USA fand man mit Milton und Bradley einen erfolgreichen Partner, in den europäischen Märkten vertreibt Jumbo das Spiel bis heute selbst äußerst erfolgreich. Bis heute wurden fast 20 Millionen Spiele verkauft.

 

 

Mitte der 1960er Jahre war es schließlich das Unternehmen Jumbo, welches für Mattel die Puppen der Marke Barbie auf dem holländischen Markt erfolgreich einführte.

 

 

 

Zum 125jährigen Firmenbestehen 1978 wurde Jumbo mit dem Titel königliches Unternehmen in Holland geehrt. Von diesem Zeitpunkt an heißt das Unternehmen Koninklijke Jumbo BV.

 

 

1980 war die Geburtstunde eines besonderen Produktes: Jan van Haasteren, der holländische Zeichner und Karikaturist, zeichnete zum ersten Mal ein Puzzle für Jumbo. Eine Erfolgsgeschichte, die bis heute, 30 Jahre lang, anhält. Bereits über 40 verschiedene Puzzlemotive sind exklusiv bei Jumbo erschienen.

 

 

Im Jahr 1980 wurde ebenfalls die deutsche Niederlassung der Jumbo-Gruppe in Herscheid / Sauerland gegründet. Die Jumbo Spiele GmbH hatte hier fast 26 Jahre ihren Standort.

 

 

Mit der Übernahme der Vertriebsrechte der Marken „Rubik’s Cube“ und „Original Rummikub“ (nur Deutschland), Anfang der neunziger Jahre, sicherte man sich zwei der weltweit meistverkauften Spiele / Spielideen. Bis heute sind beide Produktlinien Bestseller.

 

2001 war das Jahr der Rekorde bei Jumbo Spiele in Deutschland: mit dem Brettspiel zur Quizsendung „Wer wird Millionär“ wurde ein einzigartiger Verkaufsrekord aufgestellt. Niemals zuvor (und auch bis heute nicht) konnte ein Verlag über eine Millionen Spiele eines Titels innerhalb eines Jahres verkaufen.

 

 

2005 und 2006 waren Jahre des Umziehens und der Neuerungen für Jumbo in ganz Europa. In Holland verlegte man die Firmenzentrale von Amsterdam City nach Zaandam (rund 10 km entfernt), Die Fabrik NSF zog von Wocklum nach Medemblik und die Jumbo Spiele GmbH von Herscheid nach Ratingen in der Nähe von Düsseldorf.

 

 

2006 feiert Jumbo mit dem Puzzle-Zeichner Jan van Haasteren seinen 70 Geburtstag mit einem Sonderpuzzle.

 

 

2010 feiert das Unternehmen nicht nur 30 Jahre Jumbo Spiele in Deutschland, sondern auch 30 Jahre Rummikub und 30 Jahre Rubik’s Cube. Mittlerweile haben sich neben Spielen und Puzzles auch Spielzeug und Babyartikel als fester Bestandteil der Produktpalette etabliert.

 





30 Jahre Rummikub und 30 Jahre Rubik’s Cube: ein Grund zum Feiern für Jumbo!


Zu Bookmarking-Diensten hinzufügen:
| |